20 Jahre sichere Mietzahlung

Qualitätsdenken und Kundenorientierung

als Schlüssel zum Erfolg

Hohe Renditen bieten wir selbstverständlich auch. Doch wie eine Immobilie nach dem Kauf verwaltet wird, und was in 20 Jahren bei Ablauf des Mietvertrages weiter passiert, kümmert die wenigsten Anbieter. Und sie können auch gar nicht leisten, was das WirtschaftsHaus aufgebaut hat: Ein Netz an Absicherungen, das die  Pflegeimmobilie sowohl für Makler als auch für Käufer zu einer sicheren, wertstabilen und trotzdem hoch rentablen Angelegenheit macht. Das WirtschaftsHaus nimmt Ihnen die Angst vor der Zukunft und gibt Ihnen die Lust auf Altersvorsorge zurück.

Erfahrungen & Bewertungen zu WirtschaftsHaus Unternehmensgruppe

7825 verkaufte Einheiten

1025M € platziertes Volumen
4497 zufriedene Kunden
1992

Gründung

Der heutige Vorstandsvorsitzende Edwin Thiemann gründet in Nienburg den Finanz- und Versicherungsmakler MKV GmbH. Beim Start in der Bruchstraße in Nienburg in einem alten Fitnessstudio waren es noch 0 Kunden. Daraus wurden bis heute ca. 12.000 Bestandskunden.

1994

Erste Kapitalanlageimmobilie

Mit dem betreuten Wohnen in Travemünde wurde die erste Kapitalanlageimmobilie als Angebot für die eigenen Kunden entwickelt. Mietgarantien durch Mietpools gehörten damals schon zum Standard. Mithilfe von 2-tägigen Vorträgen wurde diese an die Kunden der MKV GmbH verkauft.

1998

Kauf der VCA oHG

Durch den Kauf der VCA oHG wurde die Anzahl an Bestandskunden deutlich erweitert. Somit erhöhte sich der Käuferkreis der sicheren Kapitalanlageimmobilien. Diese Vergrößerung machte den Umzug in neue Räumlichkeiten nötig. Nach einer Kernsanierung wurden neue Räume in der Leinstraße in Nienburg bezogen.

1998

Gründung der WirtschaftsHaus GmbH & Co. KG

1999

Nerge & Schröder

Mit dem Hannoveraner Baufinanzierungsbüro wurde im Jahr 1999 eine Kooperation eingegangen. Dadurch erhöhte sich der Kundenbestand um weitere 2.000 Honorarkunden. Auch diesen Kunden wurde die "sichere Kapitalanlage" mittels des Konzepts der Sachwertveranstaltungen näher gebracht.

2000

Gründung der WirtschaftsHaus AG

Aus der WirtschaftsHaus GmbH & Co KG wird die WirtschaftsHaus AG mit einem Stammkapital von 500.000 €. Im gleichen Zug wird der Baufinanzierer Nerge und Schröder in die AG überführt.

2000

1000 und kein Mietausfall

Die eintausendste "sichere Kapitalanlage" wird an unsere Kunden verkauft. Kein Mietausfall kann bis dahin verzeichnet werden.

2001

Residenz Gruppe Bremen

Gemeinsam mit Rolf Specht, der Residenz-Gruppe Bremen, entwickelt Edwin Thiemann das Konzept "Pflegeimmobilie als Kapitalanlage" als Produkt für das WirtschaftsHaus.

2002

Erstes Pflegeapartment

Mit 6,5 % Mietrendite wird das erste Pflegeapartment in Bremen-Huchting verkauft. Inzwischen liegt hier die Rendite über 7 %.

2002

Pawils und Senftleben

Zusammen mit Sandro Pawils und Harald Senftleben kommt eine Vertriebsorganisation mit ca. 80 ehemaligen Vertrieblern der tecis Finanzdienstleistungen AG ins WirtschaftsHaus

2003

Hannover

In der Landeshauptstadt Niedersachsens wird ein Büro der WirtschaftsHaus AG eröffnet.

2004

Garbsen wird geplant

Da die bisherigen Räumlichkeiten durch das stetige Wachstum aus allen Nähten bricht, wird der Plan für ein Bürogebäude mit ca. 800 qm Fläche und umfangreichen Schulungs- und Seminarräumen in Hannover-Garbsen zu errichten gefasst.

2005

Garbsen wird konkreter

In der Steinriede 14 in Hannover-Garbsen wird ein passendes Grundstück erworben und eine Grundstücksgesellschaft gegründet.

2005

Neue Vorstände

Sandro Pawils und Harald Senftleben werden zu Vorständen der WirtschaftsHaus AG berufen. Sandro Pawils kümmert sich um den Bereich Vertrieb und Harald Senftleben um das Resort Finanzen. Gleichzeitig übernehmen sie Anteile der AG und das Stammkapital wird auf die heutigen 630.000 € erhöht.

2006

Das neue Zuhause

In Garbsen wird die heutige Zentrale der Wirtschaftshaus AG bezogen

2008

Ein Schnitt

Durch die dauerhafte Veränderung der Finanzmärkte steigt die Nachfrage nach sicheren Kapitalanlageprodukten stetig. Das WirtschaftsHaus beschließt, sich gemeinsam mit der Residenz-Gruppe Bremen ausschließlich auf dieses Thema zu konzentrieren.

2012

Selbst ist die AG

Ein Ziel wird definiert: Das WirtschaftsHaus möchte in Zukunft nicht nur Pflegeappartements vertreiben, sondern auch planen, projektieren, bauen und betreiben.

2012

Langfristige Bindung

Um eine langfristige Bindung und somit auch einen Bezug zu den Objekten nach dem Verkauf herzustellen, wird die WH Verwaltung GmbH ins Leben gerufen. Diese wird von Anfang an ein Spezialist für die WEG- und SEG-Verwaltung von Pflegeimmobilien. 

2013

Ein Plan und ein Projekt

Torsten Radomi kommt ins WirtschaftsHaus. Als Architekt kümmert er sich um die Planung und Bewertung der Pflegeimmobilien. Gemeinsam wird die WH Plan & Projekt GmbH gegründet.

2014

Licht, Liebe, Leben

Gründung der WH Care Holding GmbH mit dem Ziel eigene Häuser zu betreiben und anderen Betreibern helfend zur Seite zu stehen. Um das Gesamtkonzept abzurunden, gab es immer den Wunsch eine eigene Betreibergesellschaft in der Gruppe zu haben. Mit Marcus Mollik, ehemaliger Zweitvorstand der Alloheim Gruppe, konnte die passende Person für diese Aufgabe gewonnen werden. 

2015

Wo man Urlaub macht

Der Wunsch vieler Menschen ist es im eigenen Land Urlaub zu machen. Nach einer genauen Überprüfung der Assetklasse Ferienimmobilien, wird auch dieses Segment in das Portfolio der WirtschaftsHaus Gruppe aufgenommen. 

2016

1.000 Pflegeapartments

Im Jahr 2016 werden 1.000 Pflegeappartements verkauft. 1.500 weitere sind in der Planung für das Jahr 2017.

2016

WH Care

Mit ihren Häusern in Bad Bevensen, Uelzen, Stelle und Neunkirchen betreibt die WH Care inzwischen fast 400 Betten. Durch Zukauf und Neubau weiterer Objekte werden bis ins Jahr 2017 ca. 1.000 Betten im Betrieb sein.

Eine Erfolgsgeschichte
auf Stein gebaut

Mehr als 7.000 Appartements im Bereich der Seniorenimmobilien hat das WirtschaftsHaus seither verkauft, über 4.000 zufriedene Investoren haben davon profitiert. Und es werden mehr. Was sind das für Investoren? „Alle möglichen“, sagt Edwin Thiemann. „Anwälte und Steuerberater, aber auch VW-Arbeiter und Angestellte. Über die ganze Republik verteilt.“ So vielschichtig die Bevölkerung ist, das WirtschaftsHaus geht auf seine Kunden ein.

Sie alle freuen sich über Krisensicherheit und verlässliche Einnahmen, über langfristige Verträge und 4,5 bis 6 Prozent Rendite. Ohne Sorgen. Seit 15 Jahren gab es keine Mietausfälle mehr in unseren Objekten. Nur ein Grund, warum sich uns 3.800 Vertriebspartner angeschlossen haben und die Zusammenarbeit mit uns schätzen. Unsere jahrzehntelange Erfahrung hat uns gezeigt, dass wir auf dem richtigen Weg sind. 

Kontaktformular

Verwendung von Cookies

Unsere Website verwendet Cookies. Das sind kleine Textdateien, die es möglich machen, auf dem Endgerät des Nutzers spezifische, auf den Nutzer bezogene Informationen zu speichern, während er die Website nutzt.